Feierabend. Das war der letzte Blog

4 06 2009

Ich geb’s definitiv auf. Von mir wird es keinen Blog mehr geben. Ich hab ja schon meine Probleme mit Micro-Blogging. Wie soll ich da überhaupt ordentliche große Blogeinträge schreiben…

Falls doch mal was neues passiert, erfahrt ihr es hier:
http://twitter.com/andreasmischke

Advertisements




Der Wettbewerb ist vorbei…

19 02 2009

Der Wettbewerb ist vorbei und ich hab mehr oder weniger gewonnen…

Wer auf meinem Blog die Kommentare verfolgt hat, könnte gemerkt haben, dass zwischen dem Shobba und mir ein kleiner Wettbewerb gelaufen ist: Wer es am längsten durchhält, jeden Tag einen neuen Blogeintrag zu schreiben.
Da sein Blog aus unerklärlichen Gründen down ist, habe ich im Prinzip gewonnen :-).

Und ich konnte sogar ein Fazit daraus ziehen: Es ist gar nicht so wichtig, jeden Tag einen neuen Eintrag zu schreiben, Hauptsache, der Inhalt ist lesenswert. Und das war die letzten Wochen nicht immer gewährleistet. Sorr…

Meine zukünftigen Einträge möchte ich mehr auf das Gebiet Apple und Webentwicklung spezialisieren. Falls mir etwas Interessantes oder Wichtiges im Web begegnet, darf das auch noch hier rein, aber im Großen und Ganzen sollten sich meine Beiträge in Zukunft auf die beiden Kategorien beschränken.





Short URL Services

14 02 2009

short-url-services

Vor allem durch das Micro-Blogging immer populärer, aber auch sonst recht praktisch

Wer in einem Twitter-Update einen Link veröffentlicht, bekommt ja schon automatisch eine per TinyURL.com gekürzte Adresse, aber auch in anderen Bereichen ist so eine Kurz-URL recht nützlich. Zum Beispiel, wenn man mal schnell eine URL telefonisch weitergeben muss oder ähnliches.

Aber ist TinyURL nur das bekannteste, oder wirklich das beste?

Für TinyURL spricht mit Sicherheit, dass es einfach der bekannteste Dienst in dem Bereich ist. Mancher wird vielleicht schon mit einem Schlüsselwort in FireFox auf TinyURLs vorbereitet sein, so dass aus http://tinyurl.com/helloworld sogar nur t helloworld wird, oder ähnliches.
Ein anderer Pluspunkt ist in meinen Augen die Möglichkeit, weitere Unterordner oder Dateinamen anzuhängen. Wer eine TinyURL auf ein Verzeichnis weiterleiten lässt, kann an diese TinyURL direkt Dateinamen oder sogar Unterordner anhängen, um diese direkt aufzurufen. Klingt trivial, bietet aber nicht jeder Service.

Welche Alternativen gibt es eigentlich?
Eine schöne Auswahl gibt es auf http://daverohrer.com/15-tinyurl-alternatives-shorten-your-urls/
Ich hab mir mal meine drei Favoriten rausgepickt:

  1. Snipurl.com
  2. zi.ma
  3. is.gd

Für mich ist das wichtigste Kriterium, dass die Domain der Kurz-URL auch möglichst kurz ist. Die technisch kürzest möglichen sind Domains in der Form xx.xx, also 2 beliebige Buchstaben gefolgt von Punkt und 2 Buchstaben für die TLD.
Die drei von mir ausgewählten Services erfüllen diese Vorraussetzung alle. Bei zi.ma und is.gd sieht man das ja und Snipurl.com hat neben snipurl.com auch noch snurl.com, snipr.com, und sn.im; erfüllt also auch Punkt 1.

is.gd scheidet recht schnell aus, da man dort nur zufällig generierte Codes verwenden kann. Bei zi.ma und Snipurl.com kann man die Codes auch selbst wählen (natürlich nur, wenn die nicht besetzt sind).

Bleiben noch Snipurl.com und zi.ma. Ich finde beide Services an sich gut, weil man sich dort auch registrieren kann (man muss nicht) und dann seine erstellten URLs verwalten und bei Bedarf wieder löschen kann.
Aber Snipurl.com kann das Rennen dann doch für sich entscheiden, weil hier auch die bereits von TinyURL bekannte Funktion der Dateien und Unterordner möglich ist.





Developer Tools

5 02 2009

developer-tools

Neuer Blog – neues Glück. Aber: Ein Blog ist nicht genug…

Ich denke, jeder Scripter kennt die Situation: Wie war doch gleich der Link zu der Seite mit dem MD5-Hash-Formular? Und wo war der Timestamp-Converter? Ach ne, der war schlecht, wo war der Gute?
Zumindest geht es mir oft genug so und dann finde ich immer irgendeine neue Seite, die mir die gewünschten Funktionen bereitstellt, aber mir hat noch keines in Sachen Bedienung wirklich gefallen.
Deshalb bin ich zur Zeit über meiner eigenen DeveloperTools-Seite, die einzig und allein den Zweck hat, Funktionen in Formulare zu packen, und das Ganze mit einer möglichst einfachen Bedienung.
Fertig bin ich noch nicht, aber wer will, kann die Arbeit unter http://mischke.kilu.de/ mitverfolgen.

Meine momentanen Probleme sind noch in der Umsetzung des MD5-Hashers:

  • 1. Idee, onKeyUp einen AJAX-Aufruf zu machen, wurde vom Server zunichte gemacht, der bereits nach 30-40 Abfragen hintereinander den Dienst verweigert hat
  • 2. Idee, onKeyUp per JavaScript die Eingabe mit MD5 zu verschlüsseln scheitert noch an der Verarbeitung der Umlaute durch die MD5-Funktion von http://www.webtoolkit.info/
  • Mir fehlt noch die Umsetzung für die Funktion, über eine einzige Taste (z.B. Enter) den Ergebnis-String in die Zwischenablage zu kopieren.

Wer mir mit einer Lösungsidee helfen kann oder auch andere Vorschläge für weitere Funktionen hat, darf hier gerne einen Kommentar hinterlassen.





Mischke Blog Version 2.0

31 01 2009

mischke-blog-version-20

Nach dem mein erster Blog mehr als eingeschlafen is, weil mir zum einen das Design nicht mehr gefallen hat, und ich auch keine Ideen für ein neues hatte, und zum anderen, weils mir zu umständlich war, Einträge zu posten, da ich ja kein Internet an meinem Rechner hatte, kommt hier jetzt die Neuauflage meines Blogs.
Zwischen meinem ersten und dem jetzigen Blog gab es noch 3 andere Versuche, aber die hatten jeweils nicht mehr als einen Post:

  • iWeb-Blog auf mischke.funpic.de war nix, weil wegen einer Fehleinstellung von Funpic der Blog nicht angezeigt werden konnte.
  • iWeb-Blog auf mischke.kilu.de war nix, weil iWeb es nicht schafft, die Umlaute korrekt zu speichern
  • Facebook-Notizen waren auch nix, weil man die nur lesen kann, wenn man bei Facebook registriert und angemeldet ist.

Auf jedenfall dürfte das Posten jetzt einfacher sein, weil ich ja jetzt seit 86 Tagen mein schönes MacBook habe 🙂 Zumindest macht es jetzt mehr Spaß. 😉
Und es gibt mehr Dinge zu Posten, weil man mit dem schönen Teil hier dauernd Neues entdeckt. Wie zum Beispiel Quicksilver, doch dazu mehr im nächsten Post.