Twitter-Wandkalender zu gewinnen

26 11 2009

So. Und wiedermal ein Grund, die Totenruhe meines Blogs zu stören: druckerei.de verlost Twitter-Wandkalender.

Um teilzunehmen muss man einfach folgenden Tweet über seinen Twitter-Account loszulassen:

Ich möchte einen Twitter-Wandkalender 2010 von @druckerei_de bekommen. Zur Aktion von www.druckerei.de -> http://bit.ly/4vTob5

Die Gewinner (es können evtl. sogar mehr als 50 sein!) werden am 8. Dezember ausgelost.

Eine zweite Möglichkeit, den Twitter-Wandkalender zu bekommen gibt es auch noch. Und die nutze ich hier gerade.
Um sicher einen Kalender zu bekommen (ohne Verlosung!) kann man einfach einen Eintrag in seinem Blog posten. Wenn man dann auch noch druckerei.de verlinkt, bekommt man sogar drei Exemplare!

An dieser Stelle auch mal ein ganz fettes Dankeschön an druckerei.de

P.S. Ich hab druckerei.de jetzt 4mal verlinkt. Bekomme ich dann noch mehr Kalender? 😉





Allyve-Gewinnspiel

30 09 2009

Wiedermal ein Gewinnspiel, wofür ich meinen Blog zwar nicht wiederbelebe, aber mal wieder einen vereinzelten Eintrag in die Welt schicke.

allyve.com verlost einen 32GB iPod Touch der neuesten Generation. Wenn Du auch bei dem Gewinnspiel mitmachen willst: hier ist der Link zum Gewinnspiel

Wenn Du wissen willst, was allyve eigentlich ist und wie das alles funktioniert, schau dir am besten mal das allyve-Tutorial an.





Aktion: Naturpark Tiroler Lech 2009 …

18 06 2009

OK… ein Beitrag noch.

Der Herr Schoppengerd vom MountainGrafix-Blog hat eine Art Spendenaktion ins Leben gerufen, um den Naturpark Tiroler Lech zu schützen. Und durch meinen Eintrag hier wird auch ein Euro gespendet. Da hilft man doch gerne mit!

Hoffen wir nur noch, dass der TrackBack funktioniert…





Feierabend. Das war der letzte Blog

4 06 2009

Ich geb’s definitiv auf. Von mir wird es keinen Blog mehr geben. Ich hab ja schon meine Probleme mit Micro-Blogging. Wie soll ich da überhaupt ordentliche große Blogeinträge schreiben…

Falls doch mal was neues passiert, erfahrt ihr es hier:
http://twitter.com/andreasmischke





neuer iPod Shuffle

17 03 2009

neuer-ipod-shuffle

Nachdem sich die ganze Welt über den neuen iPod Shuffle aufregt, seh ich mich doch gezwungen, auch mal meine Meinung zu äußern.

Ich muss zugeben, ich habe ihn nicht getestet, werde ich aber noch nachholen, da sich mein Bruder den neuen Shuffle gerade bestellt hat.
Und jetzt mal ehrlich, ist die Bedienung wirklich so grausam? Mein Bruder is hellauf begeistert, weil dem schon die iPhone-Kabelbedienung gefallen hat. Und das Argument, dass man den nicht mehr aus der Tasche ziehen muss, gefällt mir auch ziemlich gut.

Okay, was dann doch dagegen spricht, ist die Stimme, die doch sehr blechern klingt und auf deutsch erst recht nicht überzeugt. (Partümusiek, Guteelauneemixx). Aber wer das VoiceOver nicht benutzen will, muss es ja auch nicht. Hatte der vorherige Shuffle ja auch nicht.

Was noch oft angeführt wird, sind die achso schlechten Apple-Kopfhörer, da man ja keine anderen benutzen kann. Noch nicht.
Ich meinerseits finde die Ohrknöpfe von der Qualität her nicht so schlecht. Und es kommen ja mit Sicherheit noch 3rd-Party-Kopfhörer, nachdem iFixit schon den Steuerchip ausgebaut hat.

Und dass der Player noch kleiner geworden ist, zeigt nur, wie genial sich die Technik weiterentwickelt. In zwei bis drei Jahren gibt es dann die ersten Ohrknöpfe mit eingebautem Player, die per WLAN t-Draft oder Bluetooth 3.1 ihre Musik vom Rechner holen.

Und bis dahin können wir uns ja schonmal 10,7 Gramm Apple-Design an den Hemdkragen klemmen.





Dropbox [Update]

1 03 2009

dropbox

Dropbox hat jetzt ein Referring-System eingebaut, mit dem jeder Geworbene und jeder Werber 256MB extra Speicherplatz bekommt. So hat man die Möglichkeit, seine ursprünglichen 2 GB Speicher auf ganze 5 GB auszubauen.

Also, wer sich sowieso schon registrieren wollte, darf sich über den folgenden Link 256MB mehr Platz holen. Und mir nebenbei auch noch 256MB spendieren 🙂

https://www.getdropbox.com/referrals/NTU1NzQ1NTk





Willkommen in der Zukunft…?

27 02 2009

Zukunft fängt dann an, wenn man Strom kabellos übertragen kann.

Das ist seit Jahren meine Meinung, und wie es scheint, sind wir demnach nicht mehr weit von der Zukunft entfernt.
Am MIT in Boston hat es ein Physiker doch tatsächlich geschafft, Strom über einige Meter durch die Luft zu schicken. Wie das geht? Im ZDFheute-Video kommentiert der kroatische Physiker, dass es gelungen sei, „stark aneinander gekoppelte Schwingungen über eine mittlere Distanz herzustellen, über einige Meter hinweg“. Klingt kompliziert, ist aber im Prinzip nichts anderes als Induktion, was man in der 12. Klasse am Gymnasium lernt.
Von daher empfinde ich es jetzt nicht mehr so als großen Druchbruch (Danke, liebe Schule…^^), aber wenn das kleine StartUp-Unternehmen um den Physiker, WiTricity, noch ein bisschen an der Erfindung rumfeilt, könnte daraus etwas werden.
Wäre schon genial, wenn man in Zukunft nur noch mit dem Laptop ins Wohnzimmer geht, einen Film anschaut, und danach ist der Laptop geladen. Ohne Kabel!
Zusammen mit WLAN und Bluetooth bräuchte man dann irgendwann wirklich keine Kabel mehr. Traumhaft…